// recently


Zwei Performer*innen und ein Kulturanthropologe begeben sich in das ethnologische Archiv des ehemaligen Instituts für Wissenschaftlichen Film (IWF) und navigieren durch die persönlichen Imaginationsräume, die die Auseinandersetzung mit den Bildern öffnet. Zusammen mit Firma für Zwischenbereiche, BoatPeopleProjekt, Theater Roxy (Basel), Schlachthaus Bern.

 

NEWS


 

Flanierend die Stadt einnehmen, obwohl der Flaneur in der Literatur von Walter Benjamin, Franz Hessel bis Charles Baudelaire männlich geprägt ist, ist zu einer feministischen Strategie geworden, um sich Räume anzueignen.

 

Özlem Özgül Dündar und Katia Sophia Ditzler lesen aus ihren Texten, die im Rahmen der Anthologie „Flexen. Flâneusen* Schreiben Städte“ 2019 im Verbrecher Verlag erschienen sind. Die Anthologie versammelt in 30 Texten verschiedene Perspektiven von Frauen*, BIPoC und queeren* Menschen auf Städte wie Berlin, Paris, Jakarta, Istanbul und Mumbai.

 

Samstag, 31.08.2020, 16 Uhr, Bauhütte Kreuzberg e.V.

Filmarbeiten für "Medea und andere" , Theaterstück von Katrin Heinau, Kunger.Kiez.Theater Berlin (2020)


Glückwunsch! Das Kunger.Kiez.Theater wurde aus über 900 Bewerbungen für den Deutschen Nachbarschaftspreis 2020 nominiert! Mit der Nominierung haben wir nun die Chance auf einen der Landes- und Bundespreise! Die Nominierung zeigt, dass wir mit unserem Engagement auf dem richtigen Weg sind und nachweislich einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten. Darauf sind wir stolz! Danke an nebenan.de Stiftung für die Nominierung.

Hier erfahrt ihr mehr über unser Projekt: https://www.nachbarschaftspreis.de/de/Projekte/Projekte/.
Weitere Informationen: www.nachbarschaftspreis.de